Alpen – Pyrenäen anstatt Anden

Mitte August reisen wir wieder. Zwar nicht wie geplant in Süd Amerika dafür aber durch das schöne Europa. Wir stoppen in der Schweiz um Freunde zu treffen. Verbringen ein paar Tage im Schweizer Jura. Wir müssen uns erst wieder daran gewöhnen unterwegs zu sein.
Unser nächstes  Ziel – Frankreich.
Die Route geht über die Alpen, den Col de l‘Iseran mit 2764 m der höchste überfahbare Pass der Alpen.
Wir merken recht schnell, dass die Franzosen reisen wie die Wilden. Alle Orte sind total überfüllt. Es macht Mühe einen ruhigen Platz zu finden. Also lassen wir die Sightseeing Punkte aus.
Sobald wir in die Berge kommen wird es etwas entspannter. Genießen die Landschaften in den Cevennes und gehen viel wandern.
Die Pyrenäen begeistern uns. Jedes Tal sieht anders aus. Wir finden schöne Plätze zum übernachten. So langsam wird es Herbst und damit ist es nicht mehr ganz so voll. Auch die Kühe, Schafe und Pferde, die uns mit ihren Glocken die ganze Zeit begleitet haben, müssen wieder runter in die Täler nach Hause in ihre Ställe. Ob sie traurig sind weil sie jetzt nicht mehr unbeaufsichtigt und frei durch die Gegend streunen können und leckere Gräser und Kräuter fressen können wie es ihnen lieb ist, wir glauben ja.
So langsam wird es Zeit ans Meer zu fahren und weiter in den Süden.
Das Reisen hat sich für uns in zweierlei Hinsicht verändert.
Corona lässt uns nicht ganz so frei entscheiden. Wie schon erwähnt verzichten wir auf einige Sehenswürdigkeiten. Aber die Natur zu genießen ist für uns sowieso das wichtigste.

Südeuropa ist sehr schön, aber sicherlich nicht ganz so abenteuerlich wie Zentral oder Südamerika. Aber in Frankreich gibt es fantastisches Essen, sehr nette und entspannte Menschen, gute Luft und alles was man braucht wenn man unterwegs ist. 

Bonjour
Gemeinsam abhängen …
… mit Freunden
Im schweizer Jura
Zufrieden? Ja – und wie!
Wer braucht ein Bad …
… der See liegt vorm Haus
Schon schmal, aber …
… oben
… bergab
Serpentinen
Incl. Aussicht
… und Wildlife
Heute Ferienwohnung
Traumhaft
Fireweed – wer kennt es aus Alaska?
.
Sightseeing in Annecy – zu voll
Obligatorisch & leider nötig
Zurück in die Natur – Cevennen
Niedrige Strassen
Abgelegene Siedlungen
Versucht und geschafft
Für kleine Fahrzeuge geeignet
Irgendwie kamen wir durch
Kleine Bergdörfer
Der Herbst kommt
Perfektes Wanderrevier
… respektieren „Zzzz interdit“
Einsame Plätze, bitte …
Fischreiche kristallklare Flüße
Gewagte Konstruktion in Millau
Burgfrau
in Carcassonne
.
Lourdes
Valle´des Gaves, NP Pyrenäen
Monsieur Grumpy

 

Zum Cirque …
… de Gavarnie gewandert
Ob die ihren Kumpel vermissen?
Schafe mit Aussicht …
Rast, hist. Hotel du Cirque
Wandersmann
🙂
Unser 5* Haus im …
Parc National des Pyreneés
Valle´e d´Ossau
Spanien, Col du Pourtalet
Schafszug
Die war riesig
Da hoch?
.
.
Pyrenäen hoch im Baskenland
Komplizierte Sprache
Karg, Farn, Buchen und Schaafe
… und Pferde die uns …
… täglich besuchen & begrüßen
Einzigartiger Platz, danke Leipzig
Herbst …
Wetter ist immer
Morgen gibt es Sturm aber …
noch lecker essen! „Le Kayolar“
War ne tolle Zeit hier
Merci beaucoup

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.