North Cascades & Mt.Baker, Washington

Wir sind im Osten von Washington angekommen. Die Hitze hat ihren Höhepunkt erreicht – es wird bis 43 Grad heiß. Nachts kühlt es auf angenehmere ca. 13 Grad ab, so können wir gut schlafen. Im Okanogan Valley kommt zum Smoke auch noch gewaltiger Sturm hinzu. Auf dem Weg halten wir in Winthrop, eine kleine sehr hübsche Stadt. Hier erfahren wir, daß die Wälder nördlich und südlich der Cascades brennen. Also, auch hier sehen wir nicht viel, können wir die tiefen Täler, schneebedeckten Berge und smaragdgrüne Seen nur erahnen.  Deshalb gibt es heute kein Foto für euch. Wenigstens finden wir einen kostenlosen Übernachtungsplatz direkt am Gorge Lake. Das Atmen fällt schwer und es riecht nach Qualm. Soviel zu den North Cascades, leider – es soll ja sehr schön sein hier. Weiter westlich erreichen wir den Pazifik auf dem Weg zum Mt. Baker. Wir verbringen einen sehr lustigen Abend mit aus Deutschland, genauer Mannheim – Käfertal und Hannover, nach Kanada (in den 70 igern) ausgewanderten Deutschen. Den Mt. Baker Hwy entlang am Nooksack River finden wir einen schönen Platz. Eine steile, mit haarnadel Kurven gespickte Strasse führt uns hoch Richtung Mt. Baker. Die Sicht ist etwas besser und wir sehen endlich die schneebedeckten Berge. Tolle Wanderwege und Ausblicke. Die Wildblumen blühen und der Himmel ist blau, leider sehen wir sehr wenige Tiere. But – Life is still good.

Beton, toller Ortsname
Hoffentlich ist das bald vorbei?

 

Die Sicht wird besser
... am Gorge Lake
Schöner Platz …
Stetattle Creek
Winthrop
Gemütliches Village
Iwwer die Brigg …
Geschafft!
Mt.Baker (3.286 m). Schneefallreichster Berg in den USA, Rekord Schneefallmenge 28 m!
Mt. Shuksan, der Nachbar.

Mt. Baker, nur ein wenig Qualm
Schnee, das ganze Jahr, und wir sind …
... hochgewandert
Wildblumen
Klare Bäche
Bis bald am Pazifik

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.