Strandleben?

Als wir über die Grenze gefahren sind haben wir uns gefragt, was uns auf der Baja so erwartet – wie verbringen wir hier die Zeit? Kultur gibt es noch nicht wirklich, erst auf dem Festland.

Also … Strand. Wie langweilig. Das ist eigentlich gar nichts für uns. Den ganzen Tag am Strand abhängen? Aber – jetzt sind wir schon 5 Wochen hier und noch nicht wirklich weitergekommen.

Was hält uns so lange auf der Baja? Ich denke wir brauchten Ruhe. Am Strand sitzen, Leute treffen und mit diesen viel Zeit verbringen. Gemeinsam kochen, am Lagerfeuer sitzen, Reisegeschichten erzählen. Die Zeit vergehen lassen, ohne grosse Aktionen und Routen zu planen. Nach den letzten 18 Monaten mit ständigen Veränderungen eine schöne und vielleicht auch notwendige Aus – Zeit.

Zeit für …
... Strand
.
So vergeht die Zeit …
… oder so
… schöner anfangen
Ein neuer Tag kann kaum …
… und zu Ende gehen …
… mit Freunden am Feuer.
Sandburg bauen
Kolibris füttern
Kleine blaue Fische beobachten
Schöne Flecken finden

 

The Ferryman
Darwin & Susanne, Ocean 2
.
Fischen …
… mit Erfolg
Zeit für unsinniges
Ein Fisch namens Donald

Ein Gedanke zu „Strandleben?

  • 8. Februar 2019 um 3:15
    Permalink

    Genau so war es: die Sonne aufgehen sehen und wieder untergehen sehen. Und dazwischen mit dem Füßen im Sand graben, leckere Garnelentacos essen und die Seele baumeln lassen! Mit euch konnten wir die Strände richtig genießen! Muchas gracias!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.