Unstimmigkeiten im Motorraum …

… und ein Root Canal Treatment an Zahn 29

Eigentlich wollten wir Washington nach 4 Wochen verlassen aber … irgendwo verliert unser Motor Öl und das wird immer mehr.
Ein sehr netter Wegbegleiter 😉 schreibt uns zwar, daß wir Hypochonder sind, wir sind aber fest der Meinung-da ist etwas nicht richtig! Die Fa. Kunzmann vermutet per Ferndiagnose, dass es der Turbolader ist und Fuso Seattle bestätigt dies. Da der amerikanische Diesel FUSO nicht mit dem gleichen Turbolader läuft, muss ein neuer her, aus Deutschland. Es heißt also warten.
Da wir zuvor schon tagelang um Seattle gezirkelt sind und die Gegend ganz gut kennen, nehmen wir eine Fähre auf die San Juan Islands. Wieder zurück in den Norden um die Zeit sinnvoll und an einem schönen Platz zu verbringen.
Kaum angekommen bekomme ich Zahnschmerzen … ooh nein die Wurzel.
Der örtliche Zahnarzt schickt mich zu einem Spezialisten. Der ist allerdings auf dem Festland.
Zwischenzeitlich erreicht uns eine mail vom ADAC, dass die Ersatzteile schon am nächsten Tag im Delta Cargo Terminal in SEATAC ankommen sollen.
Wahnsinn so schnell … ein unglaublicher Service von Mercedes/FUSO Kunzmann in Stockstadt und dem ADAC.
Tausend Dank dafür.
Also alles wieder zurück, ab auf die Fähre und die schöne Fahrt durch die Inseln zurück nach Anacortes.
Was für ein Aufwand für diesen kurzen Ausflug !
Also, schnell ’ne Wurzelbehandlung für unglaubliche $ 1200.
Dann Ersatzteile am Flughafen abholen.
Geht ganz schnell, aber der Zoll der gleichzeitig auch Border Protection ist, prüft alles genau: Visum, Auto und stellt dazu viele, viele Fragen.
Fazit: Wer etwas zu verbergen hat, sollte sich keine Ersatzteile aus Deutschland bestellen.

Und es gibt schlechtere Orte um die Wartezeit zu verbringen.
Washington ist ein sehr vielseitiger und liberaler Bundesstaat. Seattle ist trendy und innovativ.
Unternehmen wie u.a. Amazon , Microsoft, Boeing und Starbucks schaffen viele Arbeitsplätze in der Region.   
Das „alte“ Amerika ist hier ganz weit entfernt. Im Osten und Westen der Stadt gibt es unzählige Outdoor Möglichkeiten. Am Wochenende wird überall gezeltet, selbst an den rauhen Küsten stehen die Zelte am Strand. Das Wetter ist eher zweitrangig. Die Inseln haben uns sehr gefallen, Orcas haben wir allerdings nicht gesehen obwohl es hier so viele Residents geben soll.

Wenn wir in den USA leben würden – dann hier.

Ankunft in Friday Harbor, San Juan Island
Roch Harbor, sehr schöner Platz – nur ein wenig zu reich
Ihr versteht was wir meinen …
… die Antwort darauf
very scenic
… nur zu steil um zu bleiben
Lime Kiln Lighthouse

 

 

Grau
Ahoi!
Blick nach Süden
Multitalente
Ausflug zu Ende …
... zurück auf´s Festland nach Anacortes
Delta Cargo Terminal, Seatac

 

Dann zu den Customs, Border Protection … viele Fragen, für einen Stempel
Wie Weihnachten! Unsere Teile …
… alles drinn
FUSO Seattle, System 7 Repairs, Tukvilla
Irgendo dadrinn stimmt´s nicht
los geht´s
OP, am offenen Herz
Zeit während der Reparatur …
... bei Randy´s bei einem leckeren Essen mit lokaler …
… Küche verbracht! Der Weg zu Randy´s hat sich gelohnt
Sonst alles wie zu Hause auch. Wäsche, Auto zur Reperatur, essen.

 

2 Gedanken zu „Unstimmigkeiten im Motorraum …

  • 15. Oktober 2018 um 20:53
    Permalink

    Hallo Guenter und Pia……danke fuer die Nachricht. Wir sind jetzt in California Nähe san Fran und es ist plötzlich
    wieder Sommer……28 Grad. Viele Gruesee nach BC

  • 9. Oktober 2018 um 16:22
    Permalink

    Toll was ihr so treibt. Dass euch die Gegend um Seattle gefällt freut uns und so ist es auch. Uebrigens waren wir vor einer Woche wieder in Bayview Campen und das Wetter war toll……..weiter so, freuen uns auf euer naechstes Abenteuer….Guenter und Pia (Fort Langley BC)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.